TATTOOENTFERNUNG - LASER: UPDATE MÄRZ '17

Heute dachte ich mir, ich informiere euch über meinen jetzigen Stand zur Entfernung meines Tattoos. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eine Pause von ca. 1 Jahr eingelegt habe. Ob es die Angst vor dem Laser oder die ganze Prozedur war... ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr! ;-) Vor etwa 8 Wochen hab ich mich wieder an das Projekt gemacht, da ich das Tattoo endlich loswerden will.

So sieht es nun aus:



Hier zum Vergleich ein Bild des Tattoos vor der ersten Behandlung:




Man merkt einen deutlichen Unterschied oder?! Allerdings möchte ich nun von etwas anderem berichten. Damit möchte ich deutlich machen, dass ihr euch mit der Wahl des richtigen Arztes wohlfühlen solltet. Die ersten Behandlungen habe ich ja in Regensburg gemacht. Bei der letzten dachte ich, ich probiere einen Hautarzt aus, der in meinem Wohnort liegt. 

Zum einen ist er teurer gewesen und zum anderen fand ich den ganzen Vorgang doch recht unprofessionell und war irgendwie geschockt wie die ganze Prozedur ablief... 

Bei meinen ersten Behandlungen wurde die zu lasernde Stelle immer desinfiziert, das wurde hier nicht gemacht, wo ich mir denke, wer weiß wie viele Bakterien sich auf der Haut tummeln. Das Lasergerät selber sah so aus, als hätte sein letztes Stündlein geschlagen. Zudem ist es dann während des Vorgang plötzlich ausgegangen, hm... super oder?! Dann wurde die Wunde immer dick mit Salbe eingeschmiert und ein Verband angelegt - das hat der Arzt in meinem Wohnort natürlich nicht gemacht. Klar soll Luft an die Wunde, aber gerade in den ersten Stunden ist die Stelle total gereizt, heiß und angeschwollen. Da ist es nicht gerade prickelnd wenn man an der Kleidung hängen bleibt oder sonstiges...

Ich werde dort natürlich nicht mehr hingehen und nehme ehrlich gesagt viel lieber einen Weg von etwa 40 km auf mich und weiß dann aber, dass professionell gelasert wird und ich mich auch gut aufgehoben fühle. Ach und das beste ist, man sieht rein gar keine Fortschritte dieser "eigenartigen" Lasersession bei dem Arzt in meinem Wohnort.

Die kommenden Tage mache ich wieder einen neuen Termin aus und hoffe, dass man beim nächsten Mal wieder ein gutes Ergebnis sieht und mein Tattoo bald weg ist. Wie ist es bei euch? Habt ihr auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und lasst ihr euch sogar auch ein Tattoo weglasern?

Ich wünsche euch einen schönen restlichen Donnerstag! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen